Die 40-Personen-Indoor-Challenge

Am 29.09.2022 war es endlich soweit – unsere neu ausgestattete Halle im 3. Wiener Gemeindebezirk direkt am Rennweg wurde zur Teambuilding-Location für eine Impulsreaktion. Die-40-Personen-Indoor-Challenge war eine Herausforderung, auf knapp 10 Tischen eine Kettenreaktion ohne Unterbrechung durchlaufen zu lassen. Zur Hilfe standen zahlreiche Alltagsgegenstände, Kartons, Goldfolie, Mausefallen, Helium, Wasser für Hydraulikzwecke, Stichsäge, Bohrer und allerlei Gerätschaft und Werkzeug, das zweckentfremdet den Impuls weiterleiten sollte.

Zeit als Faktor und Teamzusammenhalt

Nach einer kurzen Einführung wie das ganze Szenario am Ende final ablaufen sollte, machten sich alle an die Kreativarbeit. Welche Gegenstände lassen sich wo effizient verwerten? Muss es kompliziert sein? Reicht eine einfache Lösung auch? Und bleibt noch Zeit zum dekorieren oder muss das ja gar nicht sein? Die Zeit spielte auf jeden Fall eine wichtige Rolle, denn knapp eine Stunde Bauzeit und ein Probedurchgang ist nicht gerade viel um die Impulsabfolge so sicher wie möglich zu gestalten. Das schwerste ist wie so oft der Anfang – zwischen Materialbuffet (das für alle da ist) und der Ausstattung, die auf jedem Tisch exakt gleich ist, gilt es sich abzusprechen, ob von einem mehr oder von anderem weniger sinnvoll ist. Gibt es eine Person pro Tisch, die sich besonders gut mit Konstruktionen auskennt?

P9296860
Rechts, der Beginn der Tischreihe, links sieht man das Materialbuffet.

Aus Fehlern lernt man!

Sehr oft kommt es vor, dass sich vereinzelt Gruppen zu schwere und zu komplizierte Konstruktionen vornehmen, die zwar optisch einiges hergeben, aber in der Generalprobe einfach nicht klappen wollen. Weniger ist eben, zu hoher Wahrscheinlichkeit, mehr und so muss in den letzten Minuten vor dem finalen Durchgang die ein oder andere Kettenreaktion noch vereinfacht und neu getestet werden.

Musik und andere Stimmungsaufheller zur Stütze

Neben dem Bauen und dem kreativen Denken, steckt bekanntlich benötigte Energie, für die bei unserer Indoorhalle natürlich gesorgt ist. Neben kühlen Getränken, wie Bier oder Limonaden, gab es auch eine Kaffeemaschine und ein kleines Catering bei dem man sich stets bedienen durfte. Hier fiel die Auswahl also mindestens genau so schwer, wie bei der Frage, mit welchen Alltagsgegenständen gebaut werden solle.

Fast unmöglich, aber schaffbar…

Eines sei gesagt: Bei den unzähligen Kettenreaktionen, die wir in den letzten Jahren schon hatten, war die Zahl der Teams, bei denen der Impuls von Anfang bis zum Ende ohne Unterbrechung durchgelaufen ist überschaubar. Natürlich liegt das nicht nur alleine an den Fertigkeiten der einzelnen Teammitglieder. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die darauf Einfluss nehmen.

IMG 5154
Rechts im Bild der letzte Tisch bzw. das Ziel der Kettenreaktion.
Bei benötigter Hilfe, stehen wir euch jederzeit zur Verfügung!

Die-40-Personen-Indoor-Challenge – Interesse geweckt?

Die Zeit vor Weihnachten steht ganz im Zeichen der Weihnachtsfeier. Unsere Halle bietet das nötige Equipment für eine Feierlichkeit, die bestimmt in Erinnerung bleibt. Welche Möglichkeiten euch bei uns am Rennweg noch zur Verfügung stehen, könnt ihr gerne HIER nachlesen! Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Abend, der nicht nur in freudiger Erinnerung bleibt, sondern auch Mehrwert innerhalb des Teams generiert und fördert. Bis bald!

Derzeit aktuell und interessant:
Im Dezember 2022 – Februar 2023 kann jedes Teamevent kostenlos bis eine Woche vor festgelegtem Termin storniert werden.

Scroll to Top