Unsere Verwendung von nachhaltigen Materialien

Teaminprogress steht bekanntlich für eine Reihe von Teamevents und Teambuilding Strategien. Sei es unser beliebtes Geocaching im Freien, Leicht-Wandern, das Firmenquiz oder unsere Impulsreaktion/Kettenreaktion. Doch wie genau gestaltet sich unser Umgang mit den dafür benötigten Materialien?

Eine Menge an Material muss dafür herhalten

Besonders bei der Impulsreaktion, die auch für Gruppen von bis zu 500 Personen ausgelegt ist, gibt es eine Menge Material. Einerseits bekommt jede Gruppe ein Standardrepertoire mit dem gearbeitet werden kann, andererseits steht ein Materialbuffet zu Verfügung, dass nochmal von allen Gruppen genutzt werden soll. Doch woher bekommen wir die Fülle an Holz, Karton, Alufolie und vermeintliche Alltagsgegenstände aus Eisen, Draht und Plastik?

Auch Strohhalme dürfen nicht fehlen!

Upcycling lautet die Devise

Der Grossteil unserer Ware ist sauberes Restmaterial aus der Industrie. Die Unmengen an Alufolien sind Ausschussware und hätten ohne uns keine Verwendung mehr. Zahnräder, Drähte, Behältnisse, anderswertiger Formen aus Eisen usw. stammen vom sauberen Sperrmüll oder aus privaten Haushalten. Im Sinne des Upcycling wird der Mensch kreativ und definiert neuen Sinn in alte Gegenstände, die sonst keinen Nutzen mehr hätten. Genau diese Fähigkeit nutzen wir aus.

Alufolie wird in Holzschienen zur gewünschten Dorm gebracht.

Nach der Impulsreaktion ist vor der Impulsreaktion

Nachdem unser Impulsreaktion-Teamevent also erfolgreich vonstatten gegangen ist, ist es nicht so, dass alles in den Müll kommt – viel eher wird eine schnelle Inventur des Materials durchgeführt, neu geschlichtet und für das nächste Event bereitgestellt. Sparen und erneut verwerten lautet die Devise.

Xylophone sind ebenfalls in Verwendung!

Auch unser Geocaching funktioniert nachhaltig

Wohl eher nicht mit Materialien, aber vielmehr mit der Gruppendynamik an sich geht es auch bei unserem Geocaching Event nachhaltig zu. Denn ein erfolgreiches Teambuilding macht nicht nur Spass und lüftet den Kopf aus, sondern hat auch positive Effekte, die sich nachhaltig auf die zukünftige Zusammenarbeit auswirken. Ebenfalls ist Geocaching auch deswegen nachhaltig, weil wir in der Bewegung draußen in der Natur erkennen, dass wir ein Teil der Umwelt sind und uns nicht getrennt davon wahrnehmen – dadurch erhöht sich das Gefühl von Verantwortung für unsere Umwelt.

Solltet ihr nun Interesse an einem unserer nachhaltigen Events haben, oder einfach nur Fragen zum genauen Ablauf, könnt ihr euch gerne jederzeit bei uns melden.

Derzeit aktuell und interessant:
Im Dezember 2022 – Februar 2023 kann jedes Teamevent kostenlos bis eine Woche vor festgelegtem Termin storniert werden.

Scroll to Top